Unsere Top 10 Urlaubsziele für die nächsten Jahre

Unsere Top 10 Urlaubsziele für die nächsten Jahre

Wir diskutieren immer wieder über unsere Wunschziele für die Urlaube der nächsten Jahre. Während ich als Sonntagsbeschäftigung heute hier im Fernsehen eine wunderbare Doku über Frankreichs Küsten genieße, denke ich, es ist Zeit, unsere Gedanken dazu hier festzuhalten.

Jeder von uns wird seine eigenen Inspirationsquellen haben, wo Urlaubsideen herkommen. Also bei mir sind es zu einem großen Teil gut gemachte TV-Dokus, die mich anstecken, bestimmte Plätze auch persönlich zu bereisen. So habe ich mich beispielsweise im Jahr 2009 auf den Spuren von Claus Kleber meine ersten USA-Erfahrungen gemacht. Seine Doku “Amerikas andere Seite” macht Lust auf Kalifornien, seine Menschen, Städte und Natur. Klar, diese USA-Touren waren ohne Wohnmobil, sondern mit Mietwagen und Motels.

Die Verbundenheit mit Dänemark andererseits rührt aus Kindheit und Jugend und den zahlreichen Urlauben mit der Familie in Ferienhäusern. Jetzt machen wir das mit unserem mobilen Ferienhaus, unserem Womi!

In den letzten Jahren haben wir Dänemark, Schottland, ein klein wenig England, die deutsche Nordseeküste und das nahe Österreich besucht. Was wollen wir noch sehen? Es gibt so viele Ziele, die uns durch den Kopf gehen. Gerade wenn man Urlaubsberichte von Freunden und Verwandten hört und deren Fotobücher durchblättern kann. Wie spannend ist es, bei Google Maps mit dem gelben Streetview-Männchen schon vorab auf die Reise zu gehen.

Hier sind unsere Top 10 Urlaubsziele, die wir in den nächsten Jahren mit Womi auf dem Radar haben.

Ein kleiner Blick in die Zukunft von Womi on Tour – denn ihr könnt dann, wenn es soweit ist, auf dem virtuellen Beifahrersitz mitfahren !

#1: Schottland und seine Inseln Orkney, Shetland, äußere Hebriden

schottlandDas Schottenvirus lässt uns einfach nicht los. Begeistert von den beiden Fahrten 2013 und 2015 wollen wir bald wieder ein paar bekannte Gegenden genießen, aber auch neue Ecken besuchen. Die Orkney Inseln, oder tatsächlich die weiter weg liegenden Shetlands müssen dabei sein. Vermehrte TV Dokus oder Online-Reiseberichte machen Lust auf diese einsamen und abgelegenen Orte mit sehenswerten Landschaften und prähistorischer Geschichte. Der Bauch sagt, da wollen wir sehr bald wieder hin – und so ist die erneute Schottland-Visite zusammen mit Norwegen der Favorit für 2016. Wir wissen es noch nicht, für was wir uns entscheiden werden.

#2: Norwegens südlicher bis mittlerer Teil

norwegenBerge, Natur, Fjorde – das erwarten wir uns von Norwegen. Wir kennen beide Norwegen noch nicht und so war ich zunächst eher in Richtung Nord-Norwegen / Lofoten orientiert. Das Überqueren des Polarkreises ist einfach ein Ereignis. Vielleicht sieht man ja auch endlich einmal die Aurora Borealis, das Polarlicht. Nach Gesprächen mit netten Bekannten, die dort schon oft waren, wurde ich überzeugt, dass man zunächst mit Süd- und Mittelnorwegen starten sollten. Ein Routenvorschlag mit den Highlights war schnell anhand einer ADAC-Übersichtskarte erstellt. Für 2016 konkurriert diese Reise stark mit einer erneuten Schottland-Fahrt. Wir sind noch nicht entschieden, wo es hingehen soll. Norwegen wäre zumindest etwas neues, obgleich es deutlich weiter zu fahren wäre als Schottland.

#3: Nordkapp

nordkappKlar, für jeden Wohnmobilisten ist dieses Ziel “hot”. Auch wenn man liest, dass es dort oben langweilig sein soll, nur voll mit Touristenbussen und dazu noch mit schlechtem Wetter. Tja, man muss einfach mal da gewesen sein. Außerdem ist dort auch der Weg das Ziel. Egal in welcher Reihenfolge: man erlebt mit Norwegen, Schweden und Finland alle nordischen Länder. Es ist nicht eines der nächsten Ziele, weil man wohl viel Zeit braucht. Unter drei Wochen geht da nichts. Das ist nicht mal so eben möglich in der modernen Berufswelt.

#4: Island

islandUnsere Münder waren weit aufgerissen und die Bilder wirken bis heute in unseren Köpfen: Eisbedeckte Berge, weite Mars-ähnliche Landschaft, Geysire und Einsamkeit. So haben wir es im Urlaubs-Fotobuch einer Arbeitskollegen gesehen, die mit ihrem Womo letztes Jahr mit der Fähre nach Island geschippert ist. Das wollen wir auch sehen! Leider wohl ein wenig teuer (mehrtägige Fähranreise). Aber ein Foto von Womi auf Island? Müssen wir haben! Irgendwann in den nächsten 3 Jahren.

#5: Frankreichs Nordküste, Bretagne, Normandie

nordfrankreichWer hat neulich in Phoenix die Doku über die “Frankreichs schönste Küsten” gesehen? Dieser wunderbare Film von Charles-Antoine de Rouvre und Jérôme Scemla zeigt beeindruckend schöne Luftaufnahmen der französischen Küsten, beginnend im Norden. In meiner Jugend war ich mit einem Schulfreund in der Normandie und der Bretagne campen und es wird wieder einmal Zeit, diese Regionen erneut zu besuchen. Birgit ist kein Riesenfan von Frankreich, ich dagegen schon, und so weiß ich nicht, wann wir das doch mal unternehmen können. Frankreich ist immer eine Reise wert.

#6: Irland

irlandWelche Farbe fällt euch jetzt ein? Natürlich grün – die grüne Insel. Schroffe Klippen, sanfte grüne Hügel, Schafe und viel keltische Kultur. Irland ist bei mir nicht so wahnsinnig präsent, haben wir uns doch zu sehr in Schottland verliebt, ich denke aber trotzdem, dass uns unser Urlaubsweg irgendwann in den nächsten Jahren auch auf die Insel verschlagen wird. Gedanken zu möglichen Routen haben wir uns aber noch nicht gemacht. Ich habe noch eine Dokus aufgenommen, die endlich mal angesehen werden wollen. Vielleicht packt es uns dann noch mehr.

#7: Südengland, Cornwall

englandWer hat nicht bei Zappen durch die öffentlich-rechtlichen Sender einmal einen Rosamunde Pilcher Film erwischt? Eigentlich erfolgt dann auch sehr bald ein erneuter Druck auf die Taste “+”, aber mit viel Glück erwischt man ein Stelle mit einem Blick in die Umgebung der Drehorte. Und dann ist man schnell in Gedanken dabei, mit dem Womi anstatt dem Film-Genre-typischen britischen Oldtimer-Cabrio mit wehendem Seidenschal auf den Küstenstraßen zu fahren.  Zumal wir nette Bekanntschaft in der Nähe von Celtenham haben, die wir dann unbedingt besuchen wollen. England? Wollen wir auch bald mal hin. War bisher auf der Anreise nach Schottland nie wirklich Zeit, uns genauer umzusehen.

#8: Golfurlaub in Schottland

schottlandDies ist vielleicht kein eigener Punkt, sondern zählt eher zu Punkt 1, aber vor lauter schottischer Landschaft, unterwegs sein, Besichtigungen und Wanderungen hat man kaum Zeit, sich für jeweils mehrere Stunden auf einem der unzähligen Golfplätze Schottlands zu vergnügen. Daher nehme ich dies einfach mal als eigenen Urlaub auf, abseits der Touri-Attraktionen, aber auf einer Reihe von Golfplätzen bei denen, die es erfunden haben.

#9: Ostfriesland

ostfrieslandWir kennen die Nordsee, denn wir waren schon mehrere Male in Dänemark, auf der Insel Fanø und in Nordfriesland. Aber die ostfriesische Küste von der Elbmündung bis zur holländischen Grenze kennen wir beide noch nicht, genauso wenig wie die eine oder andere deutsche Nordseeinsel. Das muss nachgeholt werden.

#10: Südtirol, Gardasee

norditalienVieles geht in den Norden? Ja schon. Aber nicht alles. Kaum eine andere Urlaubsregion ist bei uns Deutschen so beliebt wie Südtirol und der Gardasee, es gibt Unmengen an Reiseführern durch die Landschaften in Norditalien. Auch wir werden bestimmt in den nächsten Jahren dort Station machen, und wenn nur für ein verlängertes Wochenende. Der von Bergen eingerahmte Gardasee, Dolce Vita, Pizza und Pasta, warme Sonne – und nicht zuletzt hörten wir von einem über die Maßen schön gelegenem Golfplatz in der Nähe von Soiano, den es zu entdecken und genießen gilt.

 

Alles Womi oder was?

 

Jetzt stellen sich manche vielleicht die Frage, ob wir denn nur noch mit Womi in die mehr oder weniger nahe Umgebung in Europa fahren. Uns gefällt die Freiheit und das Angenehme unserer mobilen Zweizimmerwohnung auf dem Rücken eines italienischen Nutzfahrzeugs so gut, dass wir viele solche Touren machen werden. Wenn es denn die Zeit, die Arbeit und das Geld zulassen. Aber auch ein paar außer-Womi-Reichweite-Ziele stehen auf dem Wunschzettel.

USA

GoldenGateSo hat Birgit noch keinen Fuß auf U.S. Boden gesetzt, und es wird Zeit, dass wir auch einmal über den Atlantik fliegen und die USA besuchen. Ich habe dort bereits zwei beeindruckende Reisen hinter mir, die unauslöschlich in meinem Gedächtnis verankert sind. Was die Region angeht, ist für einen Erstbesucher sicherlich der Südwesten Pflicht mit seinen National Parks, den weiten Landschaften, Grand Canyon, Kalifornien, Highway 1 und natürlich der schönsten Stadt der Welt, San Francisco.

Aber auch andere Gegenden interessieren mich. Ein romantischer Wochenausflug nach New York in der Weihnachtszeit (oder auch wenn es warm ist 🙂 ), die New England Staaten im Indian Summer, oder der uralte Traum von einer längeren Tour quer durch die USA von Ost nach West.

Quelle der Kartendarstellungen: http://www.landkartenindex.de/kostenlos/

Gefällt dir dieser Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(Noch keine Stimmen)
Loading...

1 Kommentar


  1. Na, da habt ihr euch ja was vorgenommen. Tolle Ziele. Frankreich ist super toll. Jede Region ist anders. Bei uns steht England auch auf dem Plan. Für die USA ist eine Wohnmobil-Tour geplant. Allerdings erst, wenn wir Rentner sind, damit uns die Zeit nicht im Nacken hängt 😉 . Das dauert aber noch ein wenig länger – so etwa 25 Jahre 😀 . Also…erstmal über den kleinen Deich…

    Liebe Grüße

    Bianca

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.