Shoppen und Schauen

Shoppen und Schauen

Irgendwie konnte ich mich mit meinem Wunsch nach einem Samstagsausflug nach Ingolstadt Village so gar nicht durchsetzen …

Und so starteten wir dann Freitag spätnachmittags mit Womi Richtung Wertheim Village.

Leider hatten wir nicht bedacht, dass in einigen Bundesländern die Osterferien begonnen hatten und so (zu) viele Camper auf dem Weg in den Osterurlaub auf dem Expo-Camp übernachten wollten. Da auch noch ein großer Teil der Stellplätze abgesperrt war und andere Camper ihr Wohnmobil oder Gespann sehr großzügig abgestellt hatten, blieb uns nur ein Platz in der Schlange der bereits am Straßenrand parkenden Wohnmobile.
Schnell geparkt, eine Kleinigkeit gegessen und schon fielen wir ins Bett und sind eingeschlafen. Zumindest vorübergehend, denn schon bald mussten wir feststellen, dass direkt neben unserem Schlafzimmer nachts leider ständig ziemlich große LKWs vorbeifahren. So richtig nervig war dann noch ein LKW der wohl ziemlich direkt gegenüber laufendem Motor und Kühlaggregaten stehengeblieben ist.

Dennoch hatten wir erstaunlich gut ausgeschlafen und genossen unser Frühstück mit frischen Semmeln vom Brötchendienst vom Expocamp.

IMG_2276Da die Geschäfte im Wertheim Village noch geschlossen hatten, gingen wir gleich mal zum Schauen ins Expocamp. Vom Angebot im Movera-Shop waren wir etwas enttäuscht, vielleicht lag es aber auch dran, dass der Shop durch die Neugestaltung des Expo-Camps zur Hymperworld gerade noch etwas im Umbau war. Dennoch fanden wir ein paar praktische Kleinigkeiten für unser Womi.

IMG_2278Danach dann Start des Powershoppings im Wertheim Villag, das vom Angebot ziemlich identisch zu Ingolstadt Village ist. Nach einer sonnigen Mittagspause beim Village-Italiener trennten sich unsere Wege, während Björn sich im Expocamp ausführlich die Mitbewerber unseres Womis anschaute, ging auch ich noch ein wenig Schauen im Villa, denn zum Shoppen hab ich außer ein paar Lindt Ostersachen und einem leckeren Cheesecake nichts mehr gefunden.

Den Cheesecake haben wir gleich zum Nachmittagstee im Womi verspeist und uns dann mit vielen Tüten im Womi-Gepäck wieder auf den Heimweg gemacht.

Fazit: Shopping erfolgreich, Schauen sehr lehrreich und bestätigend für unsere Kaufentscheidung, Schlafen nächstes Mal besser nicht direkt an der Straße – nur für unser Knaus Womi war der Ausflug ins Hymerland sicher ein leichter Kulturschock :-).

Gefällt dir dieser Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(Noch keine Stimmen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.