5.Tag: Elgol, Neist Point Lighthouse, Old Man of Storr – Skye Part two

5.Tag: Elgol, Neist Point Lighthouse, Old Man of Storr - Skye Part two

Liebe Mitreisenden,

es gibt einiges nachzuholen. Ich war seit vorgestern nicht mehr online. Jetzt gerade stehe ich in Durness, sehr weit oben, und habe tatsächlich einen kleinen Spar-Supermarkt entdeckt, und, 3G Internet, so dass ich einen neuen Datenpass gekauft haben und online bin. Es gibt viel zu berichten, fangen wir an mit dem zweiten Tag auf Skye.

Die Nacht war sehr ruhig. Frei (wild) zu stehen ist absolut kein Problem. Die Truma-Gasheizung bullert vor sich hin, der Strom ist ok. Und die iPads sind noch geladen, so dass man entspannt glotzen kann, während man Abendessen kocht. Zum Frühstück gabs Rührei und Cornflakes. Dann ging es wieder los, die abenteuerliche Single Track Road zurück zur „Hauptstraße“. Also wieder zur Straße, die zwei Spuren hat.

IMG_1333
Dramatische Wolken über den Gipfeln der Berge auf Skye
IMG_1355
Sheep again
IMG_1370
Ausblicke auf der Straße in den Westen von Skye
IMG_1357
Man kommt nicht vorwärts – von Parkplatz zu Parkplatz ..

Es folgte wieder eine abenteuerliche Fahrt auf einer Single Track Road zum Heist Point und dessen Lighthouse. Am Parkplatz vor dem Wanderpfad zum Leuchtturm war merklich Touri-Andrang. Ich parkte also ein kleines Stück weiter vorne an der Klippe. Ebenso wie ein nettes Rentnerehepaar aus Freiburg, mit dem ich ein wenig quatschte.

IMG_1412
Heist Point

Es folgte eine Stunde Fußmarsch auf dem steilen Pfad rauf und runter. Von der Aussicht hat es sich gelohnt, danach war ich aber fix und fertig:

IMG_1407
Heist Point Lighthouse
IMG_1393
Ausblick auf die Küste bei Neist Point
Pano Heist Point
Panorama Neist Point

Nach einem ausgedehnte Mittags-Recovery-Schläfchen gings wieder zurück an den Osten der Insel. Ich sollte einen Herren suchen, namen Old Man of Storr, den ich dann auch gefunden habe. Andrew – I met him ! Here he is:

IMG_1423

Der Tag neigte sich so gaaaanz langsam dem Ende entgegen und mein Aufenthalt auf Skye auch. Ich machte mich auf den Weg Richtung Südosten.

Ähnliche Artikel

3. Tag: Kilometer fressen Guten Abend zusammen, heute war eins angesagt: Kilometer fressen und vorwärts kommen gen "The North". Wie schon im vorigen Artikel live gezeigt war für einen Sonntag erstaunlich viel Verkehr. Gerade bei den urbanen Zentren Birmingham, Manchester, Liverpool. Ansonsten eher langweilige Autobahnen. ...
Arisaig, Mallaig und die Fähre auf die Isle of Skye Der Weg führte weiter nach Westen. Bald kam tatsächlich das Meer. Die Gegend im Westen bei Arisaig ist geprägt durch lange Buchten und spektakuläre Küsten. Arisaig Golfplatz bei Arisaig In Arisaig gabs einen kleinen Mittagsschlaf und einen Imbiss. Ab wurde die Landschaft immer großartiger...
An der Ostküste Schottlands: Dunrobin Castle Französisch anmutendes Schloss an der Ostküste Schottlands Auf den Weg an der Ostküste liegt Dunrobin Castle, das nördlichste Highlander Schloss und Stammsitz des Clan Sutherland. Der Bau des Schlosses reicht zurück bis ins 13. Jahrhundert. Stück für Stück wurden in den folgenden Jahrhunderten weit...
7. Tag: Der wunderbare Norden von Schottland. Inverness, Loch Ness, Drumbeg Viewpoint Nach dem beeindruckenden Tag bei Dornie - dort liegt Eilan Donan Castle - ging es weiter nach Osten, denn musste natürlich Loch Ness begutachtet werden. Auf dem Weg lag Urquart Castle am Loch Ness. Urquardt Castle und Loch Ness Insgesamt muss man leider sagen, dass Loch Ness (und insbesondere...
10. Tag: Von Inverness bis Edinburgh, Queen’s View, Wallace Monument Guten Tag liebe Mitreisende, die Nacht war hervorragend auf einem Campingplatz südlich von Inverness. Sehr praktisch, alle guten Tanks gefüllt, alle schlechten geleert. Die Straße von Inverness in Richtung Edinburgh beginnt als normale kleine Straße und wird aber in Richtung Edinburgh immer mehr ...

Gefällt dir dieser Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

2 Kommentare


  1. Excellent Photos! Glad you found my old man friend!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.