3. Tag: Kilometer fressen

3. Tag: Kilometer fressen

Guten Abend zusammen,

heute war eins angesagt: Kilometer fressen und vorwärts kommen gen „The North“. Wie schon im vorigen Artikel live gezeigt war für einen Sonntag erstaunlich viel Verkehr. Gerade bei den urbanen Zentren Birmingham, Manchester, Liverpool. Ansonsten eher langweilige Autobahnen.

Dann auch mal schöne, kurze Ausblicke auf das klassische Britain:

IMG_0940

Aber auch mal das:

IMG_0935

(…)

Dann, ab dem Lake District, wird das Gelände schöner:

IMG_0943

Bis Glasgow habe ich es dann nicht geschafft. Und ich wollte nicht wieder in der Nacht nach einem Standplatz suchen. Daher habe ich per Google einen Campingplatz hier in der Nähe, im Lake District, gesucht.

Lowther Holiday Park

IMG_0945

Mit Strom, aber leider ohne Internet. Meine Tagesflat ist gleich zu Ende … Muss wohl nochmal kaufen.

Morgen gehts weiter nach Glasgow und weiter Richtung Fort William.

Ähnliche Artikel

4. Tag: Glenfinnan und die Road to the Isles Guten Morgen liebe Mitreisende, ihr habt gestern nichts von mir gehört, weil ich abends leider kein Netz hatte. Ich war ein wenig abseits ... Mein Weg führte als allererstes zur Service Station des Campingplatzes. Wasser auffüllen, Wasser ablassen, Dingsbums entleeren, und dann weiter in die I...
12. Tag: Die letzte Etappe von Birmingham über Dover/Calais nach Deutschland Die letzte Etappe der Schottland-Reise 2013 ging vom Übernachtungsparkplatz bei Birmingham London bis Dover. Interessant war zwischendurch die Queen Elizabeth II Bridge über die Themse. Nordwärts gehts durch den Tunnel, südwärts über die Brücke. Beides kostet je 2 Pfund Maut. Queen Elizabeth II ...
4. Tag: In den Highlands angekommen Guten Abend, liebe Leser! Endlich, angekommen in den Highlands. Der Weg führte heute vom Campingplatz im Lake District über Glasgow hinein über die Midlands in die Highlands! Die Einfahrt zum Campingplatz war übrigens sehr sehenswert, ich musste ihn bei der Abfahrt fotografieren. Die Fahrt ...
9. Tag: John O’Groats am nördlichsten Punkt der Schottland-Reise Guten Abend ! wie schon gestern gelesen bin ich am nördlichsten Punkt der Reise / von UK Mainland angekommen. In John O'Groats. Der Ort an sich lohnt natürlich nicht, ist eher ein Touri Punkt, aber man sollte mal hier gewesen sein. Die Gegend außenrum ist reizvoll, sehr menschenleer, und irgendwi...

Gefällt dir dieser Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

1 Kommentar


  1. Netter Stellplatz! Und jetzt noch nen Drink im squirrell inn.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.