1. Tag: Unterwegs, am ersten Übernachtungsplatz angekommen

1. Tag: Unterwegs, am ersten Übernachtungsplatz angekommen

Jetzt bin ich am ersten Schlafplatz angekommen. Der Rasthof Würzburg Nord mit der schönen Aussicht. Alles soweit gut, bis auf die nicht passenden 12V Steckdosen. Mist. Muss morgen in Frankfurt noch einen Camping Shop aufsuchen. Dank Mr. Google weiß ich dass er in der Hanauer ist. Also gut zum hinfahren und kein großer Umweg. Mal gespannt auf den Flash Back. 

20130921-001200.jpg

Was nervt: die Verdunklungen im fahrerhaus. Keine Rollos, sondern so einklebeteile mit Saugnäpfen. Muss man ganz genau kleben, damit es blickdicht ist.

Good Nite to each and everyone of you!

Ähnliche Artikel

5.Tag: Elgol, Neist Point Lighthouse, Old Man of Storr – Skye Part two Liebe Mitreisenden, es gibt einiges nachzuholen. Ich war seit vorgestern nicht mehr online. Jetzt gerade stehe ich in Durness, sehr weit oben, und habe tatsächlich einen kleinen Spar-Supermarkt entdeckt, und, 3G Internet, so dass ich einen neuen Datenpass gekauft haben und online bin. Es gibt vie...
12. Tag: Die letzte Etappe von Birmingham über Dover/Calais nach Deutschland Die letzte Etappe der Schottland-Reise 2013 ging vom Übernachtungsparkplatz bei Birmingham London bis Dover. Interessant war zwischendurch die Queen Elizabeth II Bridge über die Themse. Nordwärts gehts durch den Tunnel, südwärts über die Brücke. Beides kostet je 2 Pfund Maut. Queen Elizabeth II ...
9. Tag: John O’Groats am nördlichsten Punkt der Schottland-Reise Guten Abend ! wie schon gestern gelesen bin ich am nördlichsten Punkt der Reise / von UK Mainland angekommen. In John O'Groats. Der Ort an sich lohnt natürlich nicht, ist eher ein Touri Punkt, aber man sollte mal hier gewesen sein. Die Gegend außenrum ist reizvoll, sehr menschenleer, und irgendwi...
4. Tag: In den Highlands angekommen Guten Abend, liebe Leser! Endlich, angekommen in den Highlands. Der Weg führte heute vom Campingplatz im Lake District über Glasgow hinein über die Midlands in die Highlands! Die Einfahrt zum Campingplatz war übrigens sehr sehenswert, ich musste ihn bei der Abfahrt fotografieren. Die Fahrt ...
6. Tag: Eilean Donan Castle Wieder zurück auf dem Festland. Dieses Mal nicht mit der Fähre, sondern über die Skye Bridge: Skye Bridge Wie ihr seht, ging bald die Sonne unter. Ich musste mich sputen, denn ich wollte eines der Highlights der Reise zur blauen Stunde erwischen: das Eilan Donan Castle. Und ich habe es gescha...

Gefällt dir dieser Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)

Hinweis: Wenn Du den Beitrag bewertest, wird eine anonymisierte Version Deiner IP-Adresse zum Schutz vor Mehrfachbewertungen gespeichert. Datenschutzerklärung
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.