Die Isle of Skye

Die Isle of Skye
ANZEIGE

Tagesroute: 100 km plus Fähre Mallaig-Armadale

Wetter heute mal Schottisch: teilweise Sonnenschein bei laufendem Intervall-Scheibenwischer

Übernachtungsplatz: Kinloch Campsite bei Dunvegan

Unsere Route führte uns von unserem Übernachtungsplatz in der Nähe von Arisaig auf die Isle of Skye bis nach Dunvegan im Nordwesten.

Eines muss ich mal vorneweg sagen, wir haben bisher richtig Glück mit unseren Übernachtungsmöglichkeiten. Die Campingplätze liegen an so wunderschönen Plätzen und die Sanitäreinrichtungen reichen von in Ordnung bis sehr gut und sauber. Der Platz Sunnyside Croft Campsite gestern an der Küste bei Arisaig lag phänomenal an der Bucht mit super Sanitäreinrichtungen (und von uns genutzter Waschmaschine mit Trockner) und auch der heutiger Platz Kinloch Campsite bei Dunvegan sind ein absoluter Tipp. Hier könnte man auch länger bleiben. Aber es gibt noch so viel zu sehen und wir haben nicht so riesig viel Zeit, also werden wir auch morgen wieder weiter fahren.

Wo wir wirklich Pech haben, bzw. es nicht so wirklich funktioniert, ist das mobile Internet. Entweder klappt es mit der Prepaid Karte nicht oder das WiFi am Campingplatz ist so schlecht, dass man es kaum nutzen kann.

Der Sunnyside Platz liegt an der Alternative Coastal Route. Man muss also von der Hauptstraße abbiegen, fährt durch den kleinen malerischen Ort Arisaig und biegt danach links auf eine alternative Route ab, die sich an der Küste entlang schlängelt. Die Straße ist eng aber es lohnt sich allemal. Ungeahnte Sandstrände findet man hier. Und nach kurzer Zeit kommen mehrere Campingplätze direkt an der Küste. Der erste ist ein Caravaning Club Platz, den wir nach der Erfahrung am Loch Lomond links liegen lassen, direkt danach aber der Platz unserer Wahl. Auch treffen wir hier auf den Traigh Golf Course, den wir aber aufgrund Zeitmangel (Warten auf Startzeit, weil Turnier) nicht spielen, obwohl er traumhaft an der Küste liegt.

image

Der Tag hat wie gewohnt mit einem leckeren Frühstück begonnen, heute mal mit Spiegelei. Wir haben uns heute beeilt, damit wir bald loskommen. Während Birgit das Geschirr flott macht, bereite ich das Auto innen und außen auf die Weiterfahrt vor und verstaue die Auffahrkeile und entferne den Strom. Wir fahren weiter an der Küstenstraße, die nach wenigen Kilometern wieder auf die Hauptstraße mündet. Bald kommen wir nach Mallaig und fahren direkt zum Fährhafen. Im Ticketoffice lösen wir eine Fahrkarte für die Fähre nach Skye, bekommen einen Platz auf der übernächsten Fähre. Wir haben also gut zwei Stunden Zeit, uns das Örtchen Mallaig anzusehen.

IMG_2442

Wir drehen um, durchqueren den Ort und parken Womi an der anderen Seite des Hafens. Von da laufen wir zurück in den Ort und bummeln durch die Geschäfte. Und: es gibt die ersten Fish and Chips des Urlaubs in einem sehr britischen Laden direkt neben dem Bahnhof.

IMG_2453

IMG_2447

Und wer es nicht weiß: Mallaig ist die Endstation für den Jacobite Train, der Harry Potter Zug. Es hat auch gerade gepasst, kurz nach der Vertilgung vom Haddock Fisch lief er ein und ergoss plötzlich gefühlt Hunderte an Touris. Aber ein gute Gelegenheit, den Zug mal aus der Nähe zu sehen.

image

Pünktlich fahren wir zurück und reihen uns in die Schlange zur Fähre ein. Hier klappt alles prima und wir gelangen nach 30 Minuten auf die Isle of Skye. Die Landschaft ändert sich bald. Die Vegatation wird weniger und die Landschaft weitläufiger. Nach einigen Fotostopps und einer Pause erreichen wir Dunvegan und den Campingplatz.

IMG_2495

Kinloch Campsite
Kinloch Campsite

 

ANZEIGE

Gefällt dir dieser Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(Noch keine Stimmen)
Loading...

5 Kommentare


  1. Ach, wir sind kaum eine Woche zu Hause und schon wieder fernwehgeplagt. Schuld seid nicht zuletzt ihr, die Bilder von Skye wecken schöne Erinnerungen. Die Landschaft ist wunderbar und die Wetterkapriolen haben wir längst verziehen!
    Wir sind auf eure nächsten Reisetage gespannt. Dürfen wir Bilder von Portree sehen? Macht ihr eine Wanderung zu den Clearances-Siedlungen? Besteigt ihr den Old Man of Storr?
    Wenn wir von unseren Beifahrersitzen aus einen Reisewunsch äußern dürfen: auf Waterstein Head mit dem Nest Point wären wir sehr, sehr neugierig!

    Grüßt uns Schottland

    Martina und Thomas mit Anna & David … und Stella

    Antworten

    1. Hallo zusammen,
      wir sind leider an Portree schon vorbei, sind nur durchgefahren. Wandern waren wir heute zum Neist Point Lighthouse, ein wunderbarer Ausflug! Mehr dazu im bald kommenden neuen Artikel.
      Viele Grüße Björn

      Antworten

  2. Hallo, ihr zwei! Da möchte ich auch mal gern hin! Bei uns ist das Wetter jetzt auch so ähnlich wie auf euren Fotos … Genießt die Zeit, wir bereiten uns wieder auf die Arbeit vor! Was ist Haddock für ein Fisch – Schellfisch?

    Antworten

    1. Hallo Inge,
      ja Haddock ist Schellfisch, wohl der klassische Weißfisch für Fish&Chips. Sehr lecker. Aber halt nur Fett, Panade und ein bisschen Fisch. Das geht genau zwei Mal innerhalb eines Urlaubs, dann wieder ein Jahr nicht mehr 🙂 Wir haben viel Glück mit dem Wetter. Es ist fast durchgehend sonnig, aber die Temperaturen sind so zwischen 12 und 16 Grad. Dafür haben wir aber Heizung im Auto 🙂 Die Campingplätze sind super schön gelegen, wie der hier direkt an der Bucht in Dunvegan.

      Schöne Grüße
      Björn und Birgit

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.