Morgen früh gehts los

Morgen früh gehts los

Wir nähern uns dem Abfahrtstag. Die Vorbereitungen sind auf der Zielgeraden. Bei über 30 Grad eine schweißtreibende Arbeit. Die Gasflaschen sind beide voll, einiges an Gepäck bereits im Auto. Jetzt nur noch persönliche Wäsche und Spielsachen packen. Der Kühlschrankinhalt kommt morgen früh ins Auto.

Heute gab es noch eine kurze Fahrstunde für Mama Womi auf dem Messeparkplatz, falls Papa Womi irgendwann nicht mehr fahren will oder kann.

Übungsstunde Rückwärts einparken und rangieren
Übungsstunde Rückwärts einparken und rangieren

 

Morgen Früh gehts los über Ulm, Heilbronn, linksrheinisch vorbei an Koblenz, Kerpen, über Aachen durch Belgien bis zum Übernachtungsplatz, den wir dann suchen, wenn wir wissen, wie weit wir kommen werden.

Ähnliche Artikel

Last but not least – das Fazit Nach 15 Reisetagen und 4750 gefahrenen Kilometern. Birgits Fazit: Es war eine genial schöne Tour und ich möchte unbedingt wieder nach Schottland fahren. Für schottische Verhältnisse hatten wir fantastisches Wetter, wir werden die Regenschirme und Regenjacken unbenutzt wieder aufräumen, ebenso...
Die Isle of Skye Tagesroute: 100 km plus Fähre Mallaig-Armadale Wetter heute mal Schottisch: teilweise Sonnenschein bei laufendem Intervall-Scheibenwischer Übernachtungsplatz: Kinloch Campsite bei Dunvegan Unsere Route führte uns von unserem Übernachtungsplatz in der Nähe von Arisaig auf die Isle of Skye bi...
Bald geht es wieder los! Lieber Mitleserinnen und Mitleser, das Womi On Tour Team startet in Kürze zu einer neuen Reisefahrt durch die Schottischen Highlands. Für alle, die sich schon mal warmlesen wollen, hier kommt die geplante Route.   Die Route wird kürzer sein als die Tour 2013. Wenn man zu weit fährt, ...
Edinburgh – nach all der Natur eine Dosis Großstadt Tageskilometer: ganz wenig Wetter: Blauer Himmel, Sonnenschein, 21 Grad. Liebe Mitleserinnen und Mitleser, heute war unser letzter ganzer Tag in Schottland, zum krönenden Abschluss statten wir der Hauptstadt, Edinburgh, einen Besuch ab. Gestern waren wir spät angekommen, zu spät, um einen ...
England – up to the North Der dritte Reisetag: England - up to the North Tagesstrecke: ca. 650 km - mit kurzem Umweg Wetter: ca. 15 Grad, Sonne, Wolken, Regen in wechselnder Länge und Reihenfolge Guten Morgen vom Loch Lomond Nach einer extrem ruhigen Nacht im Vorgarten des Haustauschhauses von Hanni und Norbert sta...

Gefällt dir dieser Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)

Hinweis: Wenn Du den Beitrag bewertest, wird eine anonymisierte Version Deiner IP-Adresse zum Schutz vor Mehrfachbewertungen gespeichert. Datenschutzerklärung
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.