Nach Hause … das Fazit

Nach Hause ... das Fazit

5. Tag, 31.12.2015 – von Längenfeld über Garmisch nach Augsburg

Auch wenn wir unsere beiden Katzen während unserer Abwesenheit bestens versorgt wissen, sind sie einfach schreckhaft und drum wollten wir sie während der Knallerei in der Silvesternacht nicht alleine lassen und machten uns an Sylvester wieder auf den Weg nach Hause.

Erst gab es jedoch noch ein ausgiebiges Frühstück mit der Familie in deren Lodge auf dem Campingplatz. Danach das übliche Abstecken, Entsorgen und Auschecken – nur das Spülen sparten wir uns mit Blick auf die heimische Spülmaschine und genügend Reserve.

Der Heimweg führte uns über den Fernpass, vorbei am Camping Resort Zugspitze (wo wir im Sommer ja bereits ein Wochenende verbrachten) nach Garmisch.
Dort gab es noch eine Pause – nicht zum Skispringen, sondern für eine leckere Pizza bei Renzo.

Nach vier traumhaft schönen und schon eher frühlingshaften Winterurlaubstagen streikte das Wetter heute leider und kurz nach Garmisch fing es dann sogar noch zum Regnen an.
Passte aber irgendwie zum Urlaubsende :-).

 

Fazit unserer ersten Winter-Campingtour:

  • Gerne wieder – auch bei winterlicheren Verhältnissen, Womi wirkt bisher voll wintertauglich
  • Weihnachtszeit ist leider auch auf den Campingplätzen absolute Hochsaison, das macht sie nicht nur extrem teuer, sondern vor allem auch extrem voll
  • Wintercamping braucht etwas Umdenken, denn durch die Heizung steigt der Gasbedarf extrem, wir haben in 4 Tagen/Nächten fast 2 Gasflaschen verbraucht und kaum gekocht

 

Unsere Campingplätze:

  • Camping Grafenlehnen
    Schön gelegen in Schönau am Königssee
    Auch im Winter sonnige Stellplätze
    Gut besucht, aber nicht überfüllt
    Sanitäranlagen sauber, aber alt
    Preis o.k., ca. 37 Euro für Womi, Strom, 2 Personen und Kurtaxe
  • Camping Allweglehen (eigentlich ein 5* Campingplatz)
    Lage am Ortsrand von Berchtesgaden
    Platz schön terrassenförmig
    Plätze im Winter nur teilweise sonnig
    Sanitäranlagen nur teilweise neu, aber nicht besonders schön
    Restaurant ganz o.k.
    Preis o.k., ca. 40 Euro für Womi, Strom, 2 Personen und Kurtaxe
  • Camping Grubhof in Lofer
    Lage im Salzburgeiland bei Lofer
    Platz sehr flach, Stellplätze „am Straßenrand“, Wiesen zwischen den einzelnen Straßen
    Sanitäranlagen super schön und super neu
    Wellnessbereich mit Sauna super groß und sehr schön
    Preis eher teuer, ca. 45 Euro für Womi, Strom, 2 Personen und Kurtaxe
  • Camping Ötztal in Längenfeld
    Lage am Ortsrand in Längenfeld
    Platz extrem schön angelegt und schön winterlich und weihnachtlich
    Sanitäranlagen o.k.
    Preis o.k., 36 Euro für Womi, Strom, 2 Personen und Kurtaxe
    Allerdings bekamen wir erst bei der vierten Nachfrage einen Platz, obwohl noch ein paar Plätze frei schienen.
Langlaufloipe in Ehewald - dort wo wir im Sommer Golf spielten
Langlaufloipe in Ehrwald – dort wo wir im Sommer Golf spielten
Womi in Garmisch
Womi in Garmisch

pizza

 

Tipp zum Weiterlesen

Nie mehr zum Wintercamping, ohne unseren Wohnmobil-Winterfest-Ratgeber gelesen zu haben.

Gefällt dir dieser Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

2 Kommentare


  1. Hallo Martina, Thomas, Anna, David und Stella,

    eure Alternative werden wir auf alle Fälle auch mal ausprobieren.
    Aber wir wollten und sind ja – mal wieder – viel rumgefahren und die beiden Campingplätze in Lofer und Längenfeld waren quasi wegen Familie und „einmal Campingplatz mit Sauna für mich“ schon ziemlich vorgegeben :-).

    Liebe Grüße
    Birgit

    Antworten

  2. Liebe Birgit und lieber Björn,

    schön, von euren ersten Erfahrungen mit Wintercamping zu lesen!
    Campingplätze sind im Winter -vor allem über Weihnachten und Neujahr- wirklich sehr teuer und arg voll. Wir haben für uns eine wunderbare Alternative gefunden 😉

    Für das Jahr 2016 wünschen wir euch Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und viele schöne Momente in eurem Womi.

    Herzliche Grüße von Neusäß nach Augsburg

    Martina und Thomas mit Anna & David … mit Stella

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.