Golf & Family in Garmisch

Golf & Family in Garmisch

Der nächste Wochenendausflug führte uns nach Garmisch – klar zum Golfen, aber wir wollten uns dort auch mit einem Teil der Family und deren Wohnmobil treffen.

Da ich bereits zwei Tage vorher in Garmisch war, brachten mich die Kollegen am Freitag Nachmittag direkt zum Campingplatz, wo wir wegen der Ferienzeit bereits vorab reserviert hatten.
IMG_0694Während Womi zuhause noch reisefertig gemacht und dann von Björn durch den Ferienbeginnverkehr nach Garmisch gesteuert wurde, checkte ich also bereits auf dem Campingresort Zugspitze ein, deponierte mein Gepäck und startete im Wellnessbereich ins Wochenende. Der Saunabereich ist – wie der komplette Campingplatz – noch sehr neu, aber auch super schön, sauber und gepflegt und sowohl Sauna als auch Sonnenterasse verwöhnen mit Blick ins Gebirgspanorama.

Einziges Manko, der Wellnessbereich schließt bereits um 18 Uhr und so wurde kurzerhand der Stellplatz zur Liegewiese und Saunahandtuch und Gepäck zur Strandliege umfunktioniert und ich wartete in der Abendsonne auf Björn, Womi und Family, die aber schneller als erwartet eintrafen :-).

Schnell geparkt, Strom angeschlossen, Gas aufgedreht, Kühlschrank eingeschaltet, Foto gemacht und schon starteten wir gemeinsam zum Schmölzer Wirt, wo es für alle noch ein leckeres Abendessen gab.

IMG_2107

Leider hatte der Wetterbericht ausnahmsweise recht und am Samstag begrüßten uns dicke Wolken anstelle von Sonnenschein. Dennoch starteten wir nach einem gemeinsamen Frühstück – mit frischen Semmeln und Wurst vom nahen Edeka – zum Golfen auf dem Zugspitzgolf-Platz in Ehrwald (Tipp: Gutscheine im Albrecht). Der 9-Loch-Platz ist eher flach, fair und angenehm zu spielen und bietet bei schönem Wetter ein gigantisches Bergpanorama, das uns an diesem Tag leider verborgen blieb. IMG_2119
Als passionierte Schönwettergolfer verzichteten wir beim Anblick der Wolken auf die zweiten 9-Löcher und drehten stattdessen noch eine Runde im nahen M-Preis und füllten das Womi-Lager mit österreichischen Spezialitäten.

Zurück am Campingplatz entspannten wir uns bei einer Sauna, Erholungs, Lese- und Fernsespause, bevor es anschließend unter der Markise vom Nachbarwomo ein leckeres Abendessen vom Campinggrill gab. Das leider ziemlich bald durch Regen und Kälte jäh beendet wurde.

Der Regen trommelte auch nachts ziemlich konstant auf unser Womi-Dach und so fand das Sonntagsfrühstück wieder unter dem Schutz der Markise statt. Auch die geplante Sonntagsgolfrunde auf dem Golfplatz Karwendel fiel leider dem Regen zum Opfer und so machten wir uns nach dem Auschecken auf dem Heimweg.

Als allerdings auf halber Strecke die Sonne blendete, verlängerten wir den Heimweg um einen Abstecher zum Mittagessen am Ammersee.

Fazit: Zum Campingresort Zugspitze werden wir mit Womi bestimmt nochmals fahren, dann aber hoffentlich bei besserem Golfwetter für die Golfplätze in Garmisch und der Umgebung.

 

 

Ähnliche Artikel

Fanø Golf Links – wir spielen in Dänemark auf einem wunderbaren Dünenplatz Golf in Dänemark auf der Insel Fanö - und das auf einem der schönsten Plätze. Für uns der schönste überhaupt. Der Abstecher nach Fanö ist für die erste Dänemark-Tour vielleicht etwas ungewöhnlich. "Schuld" daran ist, dass ich bei der Reiseplanung auch nach möglichen Golf-Plätzen recherchiert hatte, ...
Schönes Spiel – wir golfen in Hopeman an der Ostküste in Schottland Heute sind wir bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein ca. 70 km gefahren, Ziel war ein schöner schottischer Golfplatz, gelandet sind wir abends im West Coach Beach Camping in Hopeman. Das Wetter war traumhaft - blauer Himmel und bis 20 Grad und fast windstill - optimales Wetter für Schönwetter...
Tag 5: Golf auf den Klippen von Étretat So schön der Ausblick auf den Hafen von Fécamp war, so unruhig war auch unsere Nacht. Da der Stellplatz direkt an der Straße zu den Lagerhallen auf dieser Seite des Hafen ist, war der Fahrzeuglärm in aller Frühe schon sehr merklich und hat uns nicht ruhig ausschlafen lassen. Und, man glaubt es kaum,...
Auf historischem Boden am Golfplatz in St. Andrews in Schottland Tagesziel war heute Edinburgh, das wir nach rund 80 Kilometern - davon leider einige im Stau vor Edinburgh - auch erreicht haben. Die Sonne konnten wir heute nur an den helleren Flecken am graublauen Himmel erahnen, aber immerhin 15 Grad und trocken. Nach einer extrem ruhigen Nacht auf dem Campingp...
Habt ihr schon ein Hotel in Griesbach gebucht? Das war wohl die beste Frage, die wir vor unserem Geburtstags-Golf-Wochenende in Bad Grisbach gestellt bekamen. Denn auch wenn wir das gleiche Ziel wie im letzten Jahr gewählt hatten, wollten wir dieses Jahr natürlich mit "unserem Hotel" nach Niederbayern fahren. Wie leider schon fast üblich, ve...

Gefällt dir dieser Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)

Hinweis: Wenn Du den Beitrag bewertest, wird eine anonymisierte Version Deiner IP-Adresse zum Schutz vor Mehrfachbewertungen gespeichert. Datenschutzerklärung
Loading...

2 Kommentare


  1. Hallo,

    Beim lesen und dem Begriff ‚Schönwettergolfer‘ musste ich schmunzeln…. erinnert mich an ein Turnier das ich mal gespielt hab und da war der Anfang alles andere als trocken….

    Ihr wart da übrigens auch dabei… 😉

    Mal sehen ob Birgit drauf kommt von wem der Post hier ist..

    Viele Grüße
    Alex

    Antworten

    1. Hi Alex, na klar weiß ich das noch, das war das Villa Rocca – Golfrange Turnier 2014 und wir sind gemeinsam an der 7 gestartet

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.